WordPress Versionen: Die aktuellsten Veröffentlichungen 2014

WordPress Version

Es gibt immer wieder neue WordPress Versionen. 

Hier möchte ich euch die aktuellsten Veröffentlichungen der WordPress Versionen  mit Stand August 2014 zeigen.

wordpress updates 2014

 

Generell unterscheidet man bei den WordPress Updates Sicherheitsupdates und  Versionssprünge.

Das veranschaulicht die Grafik rechts sehr schön. WordPress Versionen sind:

  • WordPress Version 3.6
  • WordPress Version 3.7
  • WordPress Version 3.8
  • WordPress Version 3.9

Von jeder neuen WordPress Version gibt es dann auch immer wieder Sicherheitsupdates.

Sicherheitsupdate der Version 3.6 ist z.B. 3.6.1.

FOLGENDE AKTUELLE SICHERHEITSUPDATES VOM 6. August 2014

gibt es hier zum download: wordpress.org DEUTSCHLAND

WordPress Versionen bis zur Version 3.7 werden noch mit Sicherheitsupdates versorgt.

Wer nur WordPress an sich installiert hat, hat mit einem Update alles erledigt.
Generell ist es so, dass zu den WordPress Versionen auch zahlreiche Plugins installiert werden.

“ Der häufigste Grund, warum man sich vor einem update auf eine neue WordPress Version scheut, ist die Angst davor, ob diese Version nun mit all seinen installierten Plugins läuft „

Schon ziemlich berechtigt. Noch dazu, wenn alles prima läuft. Aus diesem Grund ist man schon dankbar, wenn z.B. Versionen wie 3.7 noch mit Sicherheitsupdates versehen werden.

Je mehr Plugins installiert sind, umso umfangreicher die Tests, welches Plugin mit welcher WordPress Version nun kompatibel ist.

WELCHE TESTMÖGLICHKEITEN FÜR PLUGINS GIBT ES NUN

1. Sich im Vorfeld auf der Seite des Pluginherstellers zu informieren

Will heißen, bevor man eine neue Version von WordPress installiert,  sieht man auf der  Seite des Pluginherstellers nach, welche Pluginversion nun mit der „angestrebten “ WordPress Version, welche man installieren möchte,  kompatibel ist.

2. Das Compatibility Testertool auf wordpress.org verwenden ( hängt allerdings von der Menge der eingegebenen Daten ab , ob dabei ein Ergebnis angezeigt wird )

Compatibility

Obige Maske ist auf wordpress.org rechts in der Leiste bei jedem Plugin, welches man downloaden möchte, vorhanden. Es hängt allerdings von den eingegebenen Daten ab, wie wertvoll die Aussage ist.

3. “ In the field “ or “ in the wild “ einfach selber drauflostesten

Ich persönlich teste alle Versionen und Plugins auf einer Online Installation, welche mit meiner Seite fast oder so gut wie identisch ist. Zumindest was das Theme, die WordPress Version und die Plugins angeht.
Ist für mich die sicherste Variante. Diese Seite habe ich von den Suchmaschinen ausgeschlossen, somit kann ich das in Ruhe testen.

Puhh, ganz schöne Arbeit !
Folgendes Plugin soll die Arbeit dabei erleichtern.

 

Plugin Kompatibilität

 

BEISPIEL 1 :

Das Plugin 404page ist mit folgenden WordPress Versionen kompatibel : 3.0 – 3.9.1  Von der Version 3.9 gibt es allerdings schon ein weiteres Sicherheitsupdat 3.9.2. Also sehe ich eindeutig, dass dieses Plugin , falls ich ein Update plane, für die Versionen 3.9.2 und 4.0 inkompatibel ist.
Welche Möglichkeiten habe ich nun ?

Was, wenn mir dieses Plugin gefällt und ich mich freue, dass ich auf einfache Weise eine 404 Fehlerseite erstellen kann . Gleichzeitig reizt mich aber auch die neue 4.0 Version.

Wie gesagt, wenn man das Plugin behalten möchte, wählt  belässt man seine vorhandene Version, und wählt einfach die weiteren Sicherheitsupdates, solange es welche gibt.

Und wartet auf das Update des Plugins, welches einem im Backend ja ohnehin angezeigt wird.

BEISPIEL 2 :

AB Background Slideshow  zeigt an grün: kompatibel mit 3.0 , rot 3.5.1 . Tatsächlich ist dieses Plugin gar nicht mehr vorhanden. Am besten lösche ich es.

Somit zeigt mir das Better Plugin Compatibility Control ganz gut an, wie es steht um meine Plugins, schon im Vorfeld eines eventuell geplanten  Versions Updates.

 

FAZIT:

Ich persönlich bin dankbar, dass es WordPress gibt. Es ist klar, das alles einen Flow hat und weiterentwickelt wird.
Es liegt halt in der Natur des Menschen, es sich gemütlich zu machen, wenn etwas halt gerade gut passt. Sprich, wozu auf eine neue Version updaten, wenn alles so schön rund läuft.

Es wird immer wieder Plugins geben, bei denen die Entwicklung eingestellt wird. Oft kommt ein besseres nach.
Ziel sollte es sein, am Ball zu bleiben. Solange man ein zwei Versionen hinten liegt, welche noch ein Sicherheitsupdate erhalten, liegt man voll im Lot. Genug Zeit um die weiteren Schritte zu unternehmen.

Was meint Ihr dazu ?
Freue mich über Verlinkungen und Anregungen in den Social Medias 🙂

 

QUELLEN:

 

WEITERFÜHRENDE LINKS:

Dies ist nur ein Gravatar Ursula

Hi, ich bin Ursula. Ich mache Webseiten
und WordPress Themes,
liebe italienisches Essen, Gelati, Vino Rosso und Il Mare :-)
Achtung: Serien Junkie ….

Werde Fan auf Facebook
und Google + und Twitter

 

Veröffentlicht in Kategorie: WordPress