WordPress: So fügst du einen Dummy-Test Inhalt zu deinem Theme hinzu – Tutorial

front-page-test-dataDieser Beitrag zeigt dir, wie du einen  Dummy-Test Inhalt zu deiner WordPress Installation hinzufügen kannst um alle Inhalte zu testen mit dem Theme unit test data von Automattic.

Irgendwann ist es oft so weit und du möchtest dein eigenes WordPress Theme erstellen, oder du hast ein cooles Theme gefunden und möchtest dir die Erstellung der Test Inhalte ersparen. In beiden Fällen sind die theme unit test data von WordPress genau das richtige für dich.

Theme unit test data ist eine XML Datei, welche du dir online einfach herunterladen kannst. Diese speicherst du dann bei dir lokal und ladest sie dann in deine erstellte WordPress Installation hoch. Wichtig ist, dass du das Theme, welches du testen möchtest schon installiert und aktiviert hast.

Nun kann es dann losgehen. Wie gesagt, kannst du die theme unit test data Dateien sowohl in einer lokalen Entwicklungsumgebung als auch dirket auf einem echten Test Server testen und hochladen. In diesem Beispiel habe ich eine neue lokale WordPress Installation erstellt mit XAMPP.

Lokale Entwicklungsumgebung mit XAMPP

Als erstes erstelle dir eine lokale Entwicklungsumgebung, z.B. mit XAMPP. Dort erstellst du eine neue Datenbank und eine lokale WordPress Installation. Dann lade dort dein Test Theme hinein. Als nächstes lade dir dann die WordPress Theme Test Dateien herunter:

wp-tools

WordPress Theme Test Data importieren

Gehe auf Werkzeuge > Daten importieren und klicke unter WordPress auf > jetzt installieren..

installieren

Es kommt der rote Kreis mit dem Text  > Installiere…

Als nächstes klicke dann auf > Importer ausführen

importer-ausfuehren

Im nächsten Fenster wirst du aufgefordert, die Datei hochzuladen. Diese kannst du dir vorher unter > wp.com-themes .. herunterladen. Das ist die XML Datei, welche du nun wieder hochladest.

datei-importieren

Im nächsten Schritt wirst du aufgefodert, einen Autor zuzuweisen, damit du danach die Daten auch bearbeiten kannst. Wenn du Admin deiner Seite bist, dann wähle hier im Drop Down > admin.

autor-zuweisen

Danach setze noch ein Häkchen unter > Dateianhänge herunterladen und importieren und klicke auf > senden. Folgende Szenarios können auftreten:

  • Alle Daten werden heruntergeladen, alles ok
  • Es kommt zu einem fatal error, weil >maximum execution time of 60 seconds exceeded

Das zweitere war bei mir der Fall, als ich bei allen Autoren auf > admin umgestellt haben. Beim zweiten Versuch habe ich nur die themedemos auf > admin gestellt und alle Dateien waren schnell da. Wenn alles klappt, dann sind alle Testdaten vorhanden. Und so sieht es dann im Frontend aus:

theme-test-data

Wichtig:

Bevor du die theme unit test data importierst, auf jeden Fall das zu testende Theme aktivieren und keine Menüeinträge  erstellen. Deine Testdaten sind nun erfolgreich importiert und installiert. Jetzt kannst du das Menü erstellen.

Menü erstellen mit den theme unit test data Einträgen

Gehe nun auf Design > Menüs . Dort hast du nun eine große Auswahl an bereits erstellten Menüeinträgen.

wp-test-menues

Hier kannst du nun selbst dein Testmenü erstellen. Unter Lokalisation solltest du > Primary Menu anklicken.

Mein erstelltes Test Menü

primary-test-menu

Happy Testing

Wenn nun die Navigation erstellt ist mit den Test Seiten und Test Inhalten, kannst du nun loslegen . Nun kannst du dein Theme testen. Die einzelnen Seiten sind auch schon mit theme unit test data , also mit Testinhalt gefüllt.

  • Page Markup And Formatting
    hier hast du alle Ansichten, welche getestet werden müssen, wenn es um Schriften geht..
  • Page Image Alignment
    Hier hast du alle Details, wie deine Bilder ausgerichtet sind und welche Abstände wie aussehen .
  • Clearing Floats
    enthält ein Bild, um dir zu zeigen, ob deine Inhalte richtig gefloatet sind…
    ( hat nix mit der Serie  the 100  zu tun 😛 , dort werden nämlich auch alle “ gefloatet “ 😉 )

Weiters gibt es noch die

  • Front Page – als besonderen Eyecatcher und Startseite
  • Page A , Page B – als einfache Seiten, hier kannst du Testen, ob du fullwidth, mittig -zentriert, mit Sidebar etc, deine Seiten erstellt hast
  • Level 1 – hier kannst du dann die Drop Downs testen und auch gleich gut sehen, wie deine Navigation sich auf einem mobilen Gerät ausnimmt.

Last but not least die – Blog Seite 🙂 . Hier kannst du alle Kommentarbereiche auch ausführlich testen. Die theme unit test data Dateien werden auch verwendet, falls du ein Theme veröffentlichen möchtest auf wordpress.org und es der Gemeinschaft kostenlos zur Verfügung stellen möchtest.
Es ist allerdings auch sehr hilfreich generell, denn nur allzuleicht übersieht man das eine oder andere. Ausserdem ist es noch zusätzlich praktisch, schon alle Testbilder usw. zur Hand zu haben.

Tipp am Rande:

Diese Testinstallation mit den Theme Test Daten ist am besten einfach wieder zu löschen, wenn du alles ausgebessert hast. Dann speichere dein Theme einfach ab und fertig. Die ganzen Daten wieder herauszubekommen ist eher mühsam.

Dies ist nur ein Gravatar Ursula

Hi, ich bin Ursula. Ich mache Webseiten
und WordPress Themes,
liebe italienisches Essen, Gelati, Vino Rosso und Il Mare :-)
Achtung: Serien Junkie ….

Werde Fan auf Facebook
und Google + und Twitter

 

Veröffentlicht in Kategorie: Tutorials, WordPress