Schriftart – Garamond – Geschichte – Entstehung – Free Fonts

garamond-classico-typeface

Hier erfährst du ein wenig über die Schrift Garamond, ihre Entstehung und Geschichte sowie äquivalente Free Fonts dazu. Wer sich mit Schriften/Schriftarten beschäftigt, der wird bald gefangen sein in der Vielfalt, dem Reichtum und der Schönheit von Schriften. Schriften waren ja ursprünglich etwas für Stift und Papier und für den Druck.

Schriften werden Digital

Spätestens seit den Google Free Fonts und der Möglichkeit, diese sehr einfach in jede Website einzubinden, steht dem Schriftreichtum auch im Internet jede Wahl und Möglichkeit offen.

Schriften kosten Geld

Schriftarten können auch so richtig teuer sein. Wie gesagt, das ist auch immer noch so. Allerdings wer sich diese nicht leisten kann oder auch leisten will, der kann auch auf sehr viele sehr schöne Free Fonts zugreifen.

Wer einmal anfängt, in diesen Kosmos der Schriftarten einzutauchen, der findet bald ein eigenes Universum 🙂 . Da die Garamond zu meinen Lieblingsschriftarten gehört, möchte ich dieser hier sogar einen eigenen Beitrag widmen.

Die Garamond – der Erfinder

Der Erfinder der Garamond war Claude Garamond  ein französischer Typograph, welcher um 1500 in Paris lebte. Diese Schrift findet nach wie vor sehr häufig im Buchruck Verwendung.

Nach diesem Original enstanden eine Vielzahl von Schriften, im 16. Jahrhundert, welche auf dieser Garamond aufbauen.

Garamond –  Schriften vom Garamond Typus

Die Schriftart, welche Garamond erschuf, prägte die nächsten Jahrunderte. Sie war das Vorbild für viele Schriftgießer.  So entstanden so unzählige Nachbildungen, welche dem Original so ähnlich sahen, dass es schwer fiel, Nachbildungen vom Original zu unterscheiden.

Die Wichtigsten Garamond  Typen

  • Berthold-Garamond – von G.G. Lange
  • Adobe Garamond – von Robert Slimbach
  • Stempel Garamond – Leitung Rudolf Wolf
  • Sabon-Antiqua
  • Sabon Next

Die ersten drei Garamond Typen möchte ich euch vorstellen:

Berthold Garamond

Die Berthold Garamond ® wurde von Gerhard Günter Lange erschaffen. Diese Schrift kannst du hier erwerben bzw. downloaden:

Berthold:

Wie du siehst, kostet die Schrift hier um die 200 €.

MyFonts:

Bei MyFonts ist die Schrift noch etwas teurer um 260 €. Es beinhalten 8 Fonts.

Tipp: Auf identifont.com kannst du auch jeweils deine spezielle Schrift suchen. Dort wird dir dazu gleich angezeigt, wo du die Schrift kaufen oder downloaden kannst.

Tipp: Hier kannst du fontsinuse.com verwenden. FontsIn Use ist eine ganz tolle Seite, wo du verschiedene Suchkombinationen eingeben kannst und eine Menge interessanten Output bekommst.

Was glaubt ihr, welche Werke ebenfalls in Garamond gedruckt wurden ? Ihr könnt es erraten. Da die Schrift ja aus dem 16. Jahrhundert stammt: Shakespeare 😆 .

fontsinuse-shakespeare

FontsInUse-Shakespeare

Obwohl aus obigem Beispiel nicht eindeutig hervorgeht, ob es sich um die Original Garamond handelt. Auf jeden Fall ist laut lemonde und hier eine englische Übertzung des französischen Beitrages, die Berthold Garamond jene, welche dem Original von Claude Garamond am allernähesten kommt !

Schmankerl: Schriftproben auf Flickr

Wenn du dir diese Texte auf Flickr ansiehst und auf dich wirken lässt und du spürst nichts dabei 🙂 , dann sind Schriften definitiv nicht dein Ding. Allerdings, wenn du diese Zeilen dort liest und es überkommt dich so ein richtiges Gefühl, ein unwiderstehliches, ja, dann hast du es. Zumindest die Faszination und die Begeisterung für die Garamond.

Es gibt so viele Schriftarten, da draussen, dass man leicht überfordert sein kann, wenn man zum Beispiel auf Google Fonts geht. Man wird schier überwältigt von den vielen Schriftarten. Aus diesem Grund ist es ganz ratsam, wenn man einfach einmal mit einer Schriftart oder Schrift Familie, wie mit der Garamond anfängt.

Sich ansieht, wer sie erschaffen hat, wo die Anfänge sind, welche Unterschiede es gibt, wer sie verwendet usw. Dann bekommt man langsam ein Gefühl für Schriften.

Und dann in sich geht und schaut, ob man ein Gefühl für eine Schrift entwickeln kann. Das ist auch sehr wichtig, wenn du später oder auch jetzt eine Logo Font für dich und dein Unternehmen oder einfach deine Website suchst. Wenn die Schrift zwar cool ist, sie dir auch gefällt, aber trotzdem nicht dein Typ ist, dann spiegelt sie später auch nicht deine CI / Corporate Identity wider.

Ausserdem musst du mit dieser deiner Schrift ja auch länger zusammenleben. 🙂 . Manche sogar ein ganzes leben lang.  Gerade ein Text Logo mit oder in einer klassischen schönen Schriftart kann dir viele schöne Jahre schenken, ohne dass es outdated aussieht.

Adobe Garamond

Der Erschaffer der Adobe Garamond ist Robert Slimbach. Ist ein amerikanischer Schriftdesigner und Leiter der Schriftabteilung von Adobe.

Adobe Garamond kaufen:

linotype.com

adobe-garamond-linotyp

Marken, welche Adobe Garamond verwenden

L’OCCITANE

l-occitane-logo-adobe-garamond

L’occitane verwendet Adobe Garamond Semi Bold.
Tipp:
Auf Deltafonts kannst du direkt unter Brand Fonts in der Suche deine Brand Font eingeben. Und es sagt dir, welche Font die Marke verwendet. Ebenso auf Fontslogo

Stempel Garamond

Im deutschsprachigen Raum hat die Stempel Garamond den Ruf, die originalgetreueste  Garamond  zu sein. WIKIPEDIA

Die Stempel Garamond ist heute in der monotype ( ehemals linotype ) Library zu finden.

Stempel Garamond in Use:

Wiederum auf FontsInUse könnt ihr zahlreiche Beispiele sehen, wo die Stempel Garamond Verwendung fand/ findet.

stempel-garamond-in-use

stempel-garamond-in-use

Ode an die Garamond

Um zum Abschluss noch einmal auf die Bedeutung der Garamond einzugehen. Sie ist sozusagen, das was der David bei Michelangelo war und ein zeitloses Meisterwerk !
Hier noch ein kleines Gedicht dazu ( Urheber unknown )

Garamond

Is Michelangelos David in der Typographie.
Es ist ein zeitloses Meisterwerk, erschaffen von einem klassischen Handwerker
und bis heute ist es ein geschätztes Stück Geschichte.

communications-design-fundamentals

 

Begriffserklärungen:

Ich möchte diese Bergriffe zunächst einmal auf Deutsch festhalten.

Eine Schrift – ist einfach das, was man auf Papier oder im Internet als geschriebenes identifiziert.

Eine Schriftart –  das charakterisiert schon eine besondere Form einer Schrift – zum Beispiel hier die Garamond.

Eine Schriftfamilie –  Ist die Gesamtheit der Schriftschnitte einer Schriftart.

Schriftschnitte / Schriftstil : Ist eine Variation der Schriftart. Dabei wird Stärke (fett,bold), Lage (kursiv) und Laufweite (Breite ) verändert.

Ein Schriftsatz / Zeichensatz – Alle Zeichen einer Schriftart.

und jetzt das ganze auf Englisch :mrgreen:

Font – Schrift – ist alles, was du am Papier siehst, unspezifisch
Font Type – Schriftart
Typeface – Schriftart

Ein literarischer Essy über die Bedeutung der Unterschiede auf Englisch.

Desktop Font – für den Druck
Webfont – für Webdesign, UI Design und generell für das Web

Alternative Free Font zu Garamond

Eine kostenlose Alternative zur Garamond ist auf jeden Fall die Georgia.

Kann ich Google Webfonts auch für Druck verwenden

Google Webfonts kannst du privat, kommerziell, für Druck , deine Website und für mobile verwenden 🙂

Serien Schmankerl

Will – Die Abenteuer des jungen William Shakespeare. Seine Manuskripte hat er wohl noch mit Tinte und Feder geschrieben 😆 .
und bei serienjunkies

Witz aus der Serie:

Shakespeare: Wir schreiben 1589, es gibt nichts, was es noch nicht gibt  🙂 🙂 🙂 Tja …

FAZIT:

Ich wünsche allen viel Spaß mit Typographie und den Schriften. Natürlich muss es Schriftarten heissen. 😎 .

Dies ist nur ein Gravatar ♥ pure intuition

Blogartikel von mediendesign-quer. WordPress, Webdesign, Social Media .. Alle Neuigkeiten erfahren >> Werde Fan auf
Facebook und
Google +

 

Veröffentlicht in Kategorie: Schriften