WordPress Gutenberg Editor: Einleitung, Page Builder – work round .. #1

gutenberg-work-round-01

Dieser Beitrag  ist der Start einer work round Reihe zum  Gutenberg Editor von WordPress.

Einleitung

We called it Gutenberg, for a reaseon… – ma.tt

It’s time for WordPress’ next big thing, the thing that helps us deal with our challenges and opportunities. The thing that changes the world.

Hier erfahrt ihr aus erster Quelle, warum Gutenberg Gutenberg heisst und ! es ist etwas Großes und weit mehr …

Worum geht es ? Es geht um den neuen Gutenberg Editor, der in WordPress den Tiny MCE Editor ablösen wird, aber der WordPress Version 5.0.

Er hat schon recht viel Wirbel gemacht im “ Online-Blätterwald “ 😯  und wird das sicherlich auch weiterhin. Scheidet Gutenberg die Geister ? Oder ist das immer so, mit revolutionärem Neuem, was wesentlich weitreichender und zukunftsweisender angelegt ist, als im Moment sichtbar ?

Allerdings stellt sich für uns als User ohnehin nur eine Frage:

WordPress Ja oder Nein ?

Wenn die unabdingbare Antwort, jaaa ist, ja dann..

Los geht’s.Kurze Vorgeschichte:
Viele Jahre lang war der Standard WordPress Editor der TinyMCE Editor. Dieser ist /war ähnlich aufgebaut wie Microsoft Word und somit  so gut wie  fast selbsterklärend in der Anwendung.

Ich persönlich liebe zum Schreiben den Tiny MCE Advanced Editor.

Das Schreiben ist sehr flüssig, es macht spass und so soll es sein. Ein Text Editor hat zur Aufgabe das Schreiben. Es ist im Prinzip ein Schreibwerkzeug und kein Design Werkzeug.

Der neue Gutenberg Editor ist nun völlig anders aufgebaut und hat als Grundlage sogenante Blocks. Damit ist die Lernkurve für den Anwender zu Beginn etwas steiler, allerdings in der Folge wesentlich einfacher. Vom Prinzip her, hat er schon so was wie zum Beispiel der wix.com Editor.

Gutenberg als zukünftiger integrierter Page Builder ?

Ob Gutenberg zukünftig als integrierter Page Builder gehandhabt wird ? Es ist  eine Frage, welche man indirekt durch Äusserungen verschiedener Community Mitglieder beleuchten kann…

Tailor beendet die Entwicklung – warum ?

Der junge und neue Page Builder Tailor hat seine Entwicklung eingestellt mit den Worten

“ Jetzt gibt es Gutenberg „.

“ Jetzt gibt es Gutenberg ? “ Anscheindend ist oder wird Gutenberg mehr, wie nur ein reiner Texteditor ? Auf was dürfen wir hoffen …

Viele preisen den Gutenberg schon als neuen internen WordPress Page Builder ..

Das dürfte zumindest für den Anfang wohl ein wenig verfrüht sein. Wer sich die Page Layouts ansieht, welche hier zur Verfügung stehen, der sieht schnell, dass es auf jeden Fall Potential gibt, aber im Prinzip wohl keinen echten Vergleich zu WordPress Page Buildern wie Beaver Builder oder Elementor darstellt.

Ein paar Zitate – Gutenberg Page Builder der Zukunft

Hier ein Auszug von Gutenberg Lead Developer Matias Ventura:

As soon as we expand the scope and include more blocks (site title, site header, menus, more widgets, etc), and describe a way to store page templates as a «list of blocks», Gutenberg would be fundamentally capable of building an entire website.

Es wird kein Stein auf dem anderen bleiben ! Er schreibt fundamentally . Also könnte es Gutenberg, wird es können.

Brenda Barron – wpmudev.org

It’s basically a visual builder ..

The Gutenberg editor is basically going to convert the visual and text editors we currently work with in WordPress and turn them into visual builder tools (kind of like Upfront). There are a number of problems with this.

 

Tipp:

Schon jetzt das Gutenberg Plugin installieren und jeden Tag ein wenig üben. Kling vielleicht etwas schulmässig, allerdings ist das die einzige Möglichkeit, mit dabei zu sein und diesen großen Schritt mit wenig Aufwand so angenehm wie möglich zu gestalten.

Die gute Nachricht

Falls sich jemand mit der neuen Oberfläche so gar nicht anfreunden kann, für den wird es ein Plugin geben, mit welchem der User die alte Oberfläche des Tiny MCE Editors wieder herstellen kann 🙂 → wp-tavern

Nächster Schritt

Viele Entwickler von Plugins warten nur darauf, dass sie anfangen können, neue Lösungen zu entwickeln, welche mit dem neuen Editor kompatibel sind.

Vergleich Firefox Quantum

Eventuell wird es ähnlich, wie mit dem Firefox Quantum, der so ziemlich fast alle alten und guten Addons deaktiviert hat, weil nicht kompatibel. Viele konnten mit der Entwicklung nicht Schritt halten. Es gibt schon einige Ersatz Addons . 😯 .

Vergleich Erste Bank George

Die ERSTE GROUP / BANK hatte ein bahnbrechendes neues Design für das Online Banking. Es wurde eigentlich nicht wirklich geliebt, und trotzdem, wir gewöhnen uns daran..

WordPress Gutenberg

Das ist zu bedenken. Es ist ein Schritt in die Zukunft.

Nicht über Nacht ..

Wer nicht wagt, gewinnt nicht. Wieviele Projekte hat Google wieder eingestampft… Doch a la long wird Gutenberg in Verbindung mit dem WordPress Customizer ein Core eigener Page Builder .

Am Ende einfach noch wirklich lesenswerte Beiträge, welche tief in die Materie Einsicht geben:

Page Builders and Gutenberg

The challenge Gutenberg presents to page builders is the elephant in the room. Will Gutenberg gut and destroy all these major page builder companies that have banked on being the end-all-be-all of content and layout customization in WordPress? My short answer is — it depends.

wordimpress

Design User Experience for Switching Between Page Builders/Alternate Editing Scenarios

github

FAZIT:

Für’s Erste heisst das eigentlich nur: Plugin installieren, testen üben und sich damit auseinandersetzen 🙂 .

 

Dies ist nur ein Gravatar ♥ pure intuition

Blogartikel von mediendesign-quer. WordPress, Webdesign, Social Media .. Alle Neuigkeiten erfahren >> Werde Fan auf Facebook und Google +

 

Veröffentlicht in Kategorie: WordPress