WordPress Gutenberg – 1. Start mit Gutenberg und erste Erlebnisse ..

start-gutenberg-01

Dieser Beitrag erzählt von meinem Start mit Gutenberg und meine ersten Erlebnisse .. Ein wenig erledigt, aber irgendwie happy. Mein Zustand. Nach dem Gutenberg ist coming .. einen wie eine Watschn trifft 😉 , und man sich ja von Anfang an dazu entschlossen hat, dabei zu sein…

Meine ersten Eindrücke zu WordPress Gutenberg

Nachdem mich ja Weihnachten unterbrochen hat, und ich mich eigentlich ungewollterweise von Gutenberg gelöst habe 😀 , bin ich nun wieder daaa..

Irgendwie weiß man es, und trotzdem ist man wie in Trance, also man registriert es nicht wirklich. Nämlich, das Gutenberg tatsächlich in ein paar Monaten der neue WordPress Editor wird..

Großes Warten – irgendwie Stille im Äther

Nirgenwo wirklich etwas zu finden, über WordPress Gutenberg. Nach den einzelnen anfänglichen Empörungen  allerorts ist es nun ziemlich still geworden. Fleißig gearbeitet wird eigentlich nur hinter den Bergen, bei den sieben ….

Ja so kommt es mir vor. Denn nur wer zufällig  dorthin gelangt,  – nämlich auf die Plattformen, wo gearbeitet, getestet, und diskutiert wird, – der erfährt kaum etwas und glaubt nicht, das das nun alles bald unser aller WordPress Tatsache und täglich Blogger Bestandteil sein wird.

Und ja, es muss einmal sein, dass man auch einfach so drauflos plaudert, über WordPress Gutenberg, seine eigenen Eindrücke los wird,  ohne dabei gleich wieder ein Tutorial zu schreiben, oder sein Wissen zum Besten zugeben.

Vor Weihnachten – i am coming – Gutenberg ☺

Vor Weihnachten hab ich beherzt eine neue lokale Installation erstellt mit dem WordPress Gutenberg Plugin. Und war eigentlich ziemlich zufrieden. Denn, nach dem Motto – Stück für Stück, –  war da nur :

“ Ahaaa, es gibt ja den Classic Text Block. Na wie schööön. „

Ich bin gerettet .. ich kann eh so weitermachen, wie bisher.

Ich klopfe Texte im Classic Text Block

Ja, und so hab ich einfach so vor mich hingeschrieben, im Classic Text Block. Einfach ein Traum, alles da, auch die Überschriften, auf einen Griff. Upps, was ist denn das ?

Classic Text Block ohne Bildgalerie

Wie halt die Afferl auch so tun, bin ich dann bald draufgekommen, dass die Bilder doch nicht über Classic Text einfügen gehn 😐 , aaber, ja, klar,  – man muss sich ja beruhigen,-  die Bilder waren schon immer ein Extra Klick ! Eben.

Also, bin ich draufgekommen, das die Bilder zwar nicht im Classic Text Block integriert sind, aber sie trotzdem ganz einfach mit einem einzigen Klick auf dieses Plus im Kreis einfügen gehn.

Na gut, wieder ein Schritt weiter.

Classic Text plus Tiny MCE Editor

Im Prinzip hatte ich ja den Tiny MCE Advanced, also das Plugin, installiert. Und alle ausgewählten Features des Tiny MCE Advanced, wurden mir ja auch angezeigt im Classic Text Block. Allerdings haben leider einige eben nicht so funktioniert. Na gut..

Classic Editor Plugin

Als nächstes hab ich dann natürlich das Classic Editor Plugin installiert. Dieses wird dann unser aller Fallback Lösung sein, wenn wir der beinharten Realität und Gutenberg ab der WordPress Version 5.0 ins Auge sehen. Denn mit dem Classic Editor Plugin erhalten wir uns unsere lieben Gewohnheiten und alles, ist wie bisher 🙂 .

Wenn da nicht die Neugierde ist oder wäre. Wir Menschen sind zwar ziemliche Gewohnheits … , aber auf der anderen Seite sind wir auch ziemlich neugierig.

Eben. Aus diesem Grund, ja, war ich zwar  zufrieden und wusste:

“ im Prinzip kann dir nix passieren. Einfach zunächst die WordPress Version 4.9.1 lassen, schauen, dass die Autoupdates deaktiviert sind und gut ist. Dann 5.0 testen und update machen…

und zur Not einfach das Classic Editor Plugin installiern, und gut ist. “

Fallback Lösungen sind immer sehr beruhigend

Das hat mich schon einmal beruhigt und damit ging ich mal in die Weihnachtsferien ♥♥♥

Weiter geht’s, bye Weihnachten, hello Gutenberg

jo, und natürlich braucht es wieder eine Zeit und weiter geht’s mit meinen privaten, persönlichen Eindrücken zu Gutenberg.

Gutenberg Editor ist faszinierend

Gutenberg ist faszinierend. Zunächst blast es dir fast die Birne weg. Allerdings, bist du in einem anderen Universum, nämlich dem Gutenberg Universum 🙄 . Na ist ja klar…

Zunächst einmal kommt, die Wut, weil  auch die Ungeduld und die eigene Unfähigkeit einen dazu hinreissen, zunächst einmal einen Wutausbruch zu bekommen.

  • So ein sch… warum kann nicht alles so bleiben wie es ist
  • war doch grade alles noch so gut
  • und der alte Editor, und überhaupt wo sind meine Smilies
  • und ich meine, meine Theme Templates sind im Gutenberg nicht wählbar
  • na so ein Mist .. ehrlich
  • usw. usw. 🙂  😀

Nur der Gipfel vom Eisberg

Wenn man dann die ersten Anwender Schwierigkeiten überwunden hat und sich klar gemacht hat, das der beste Weg einfach tun ist ..

dann kommt nämlich erst der richtige Schritt: Gutenberg ist in Java Script geschrieben ! Hier eine kleine Übersicht, welche Java Script Libraries in Gutenberg verwendet werden. Sehr empfehlenswert. Wo du früher ein Template für dein Theme erstellt hast, oder überhaupt, gibt es jetzt Blocks, und diese sind in Java Script geschrieben.

Was gibt es eigentlich überhaupt noch im neuen Gutenberg ?

Die Frage ist gut. Die Antwort ist leider: schmeiss dich rein in’s Geschehen, vergiss, dass du etwas weisst oder gewusst hast, und fang einfach an zu lernen 😮 .

Die gute Nachricht: Es gibt ein WordPress Gutenberg Handbook

Die gute Nachricht ist, es gibt ein WordPress Gutenberg Handbook. Dort kannst du wirlkich alles nachlesen, über Gutenberg und was du alles so tun kannst. Für den Anfang, damit ein bisschen Freude aufkommt:

  • eigene Farbpaletten für dein Theme anlegen
  • die zwei neuen Alignments  mit Opt in für dein Theme aktivieren
  • eigene Blocks erstellen
  • eigene Blocks designen

Puhh und es gibt sogar schon ein Gutenberg- Theme Demo. Naja, es ist schon etwas .. Immerhin.

Tipp: Falls du selber ein eigenes Theme mit Gutenberg erstellen möchtest, ist es auf jeden Fall ratsam, sich mit Java Script zu beschäftigen, damit man den Aufbau der Blocks auch besser versteht.

Was ist eigentlich jetzt schon da ?

Wenn du ein Theme erstellen möchtest, welches Gutenberg als Basis hat, dann brauchst du nur mehr im Prinzip ein Template

und dieses eine Template braucht nur mehr einspaltig sein. Denn Gutenberg kann daweil nur “ einspaltig “ .

Wie sieht denn dann die Blogübersichtsseite aus ?

Ha haa, “ einspaltig “ .

Wozu haben wir uns dann mit Masonry abgeplagt, also ich eh nicht, aber immerhin viele ..
Jaaa, das ganze ist nämlich so: Das ist ja jetzt erst der AAAnfang !

Gutenberg ist der Start in ein neues WordPress Universum

Wer, wie ich immer alles sofort haben möchte und auch den Überblick sofort haben möchte, der schaut dann zunächst einmal blöd, wenn er erkennt, das das, was Gutenberg zur Zeit bietet, im Prinzip – Lichtjahre von den Page Buildern entfernt ist.

Wer zur Zeit ein WordPress Theme mit einem Page Builder installiert hat, der hmm, ja, hat Dinge, welche Gutenberg zur Zeit nicht kann. Denn Gutenberg ist ja der erste Schritt.

Willst du dabei sein ? Ja ich will ♥

Ich glaub, das kennt ja jeder aus der Schule. Wie haben wir denn dort angefangen ? Wir haben einfach das gemacht, was uns der Lehrer gegeben hat. Ganz brav. Das sollten wir jetzt auch tun.

Es gibt sooo viel zu lernen und obwohl Gutenberg daweil nur “ einspaltig “ kann 😮 , ist die Lernkurve steil genug und echt zeitintensiv !

Also, ja, so ist es, ..

Mir tut das gut, einmal das ganze mir von der Seele zu schreiben. Das tut  einfach gut.

Wer sich mit Gutenberg näher beschäftigen möchte, der bleibt mit make.wordpress.org am laufenden.

Na dann, .. howdy .. hier wird es auf jeden Fall in der nächsten Zeit “ guteln “ ..  , für die weche das weniger interessiert, es sei gesagt ..

Zum Schluss noch ein Gedicht zu Gutenberg. Es ist zum Schmunzeln aber auch zum nachdenken. Es zeigt eigentlich, wie es wahrscheinlich vielen anderen geht .. Aber mir gefällt es, denn Prosa sagt Dinge mit Empathie und ♥

Dies ist nur ein Gravatar Ursula

Hi, ich bin Ursula. Ich mache Webseiten und WordPress Themes, liebe italienisches Essen, Gelati, Vino Rosso und Il Mare :-) Achtung: Serien Junkie .... Werde Fan auf Facebook und Google + und Twitter

 

Veröffentlicht in Kategorie: Gutenberg, Storytelling