Was sind Cookies ? Kurztipp und Know How

was-sind-cookies

In diesem Beitrag möchte ich euch erklären, was Cookies sind, sowie ein paar Kurztipps und Know How 🙂

Vorweg gleich der Linktipp zum Original: Docs von silktide.com. silktide.com hat das sehr bekannte WordPress Plugin Cookie Consent zur Verfügung gestellt. In den Docs dazu auch eine ausführliche Anleitung, was eigentlich Cookies sind. Da ich auf dieser Website ebenfalls Cookie Consent verwende, möchte ich mir erlauben, ebenfalls die Aufklärung, was eigentlich Cookies sind, wiederzugeben.

Ich persönlich finde nicht nur das Cookie Consent Plugin wunderbar, sondern auch die Erklärung darüber, was Cookies sind, sehr treffend kurz und auch für Dummies wirklich verständlich erklärt !

what are cookies

Was sind Cookies – von silktide.com

Inhaltsangabe:

Was sind Cookies

Session Cookie 

Persistent Cookie

First Party Cookie

Third Party Cookie

Wie gehen Browser mit Cookies um

Das Gesetz meint nicht nur Cookies..

­

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, welche im Browser – z.B. Firefox – des Users abgelegt ist. Das Cookie beinhaltet nur Daten, keinen Code, somit kann es z.B. weder einen Virus noch Spyware beinhalten. Also, ein Cookie speichert Information.

Ein Cookie erinnert sich an eine bestimmte Information einer bestimmten Webseite . z.B.

fontsize=large

Diese Information gehört zu einer bestimmten Website.

­

Session Cookie

Ein Session Cookie läuft ab, wenn der User das Browserfenster schließt. Manchmal nach einer bestimmten Zeitperiode, z.B. auf mobilen Geräten, wo das schließen des Browsers weniger relevant ist.

Sessions sind ideal z.B. für Logins. Wenn ein User sich in eine Website eingeloggt hat und dann das Browserfenster schließt, sind sie automatisch ausgeloggt. Session Cookies sind relativ unaufdringlich aus privater Sicht.

­

Persistent Cookie

Ein persistent Cookie erlischt nach einer bestimmten Zeitperiode, z.B. nach einem Jahr. Sie erlöschen nicht, wenn der User das Browserfenster schließt. Beispiele für persistent Cookies sind z.B. auch bei WordPress die sogenannten “ ich möchte eingeloggt bleiben “ Boxen, neben dem Login Fenster.

angemeldet-bleiben-wordpress

Persistent Cookies können auch für Tracking verwendet werden. z.B. So kann Google einem User ein Tracking Cookie mitgeben, welches dann dafür verwendet wird um das Userverhalten zu studieren. Damit können sie einsehen, was besagter User in die Google Suche eingibt, welche Webseiten er besucht etc.

Diese Informationen werden dann dafür verwendet, um auf den vom User besuchten Seiten bestimmte Werbung zu schalten, welche den User interessiert. Also  sogenannte personalisierte Werbung bei Google.

­

First Party Cookie

First Party Cookies sind beschränkt auf dieselbe Domain,wie die Website, welche der User gerade ansieht. z.B., sind First Party Cookies, welche auf dem Browser des Users abgelegt sind, nur von der einen Website zu lesen, welche sie eben abgelegt hat.

­

Third Party Cookie

Ein Third Party Cookie wird von einer anderen Webseite gesetzt, als die, welche gerade der User ansieht. Auf diese Weise kann der User von allen Domains erkannt werden, welche zu der Webseite gehören, welche die Cookies setzt. Auf diese Weise können von verschiedenen Websites, welche alle zu der Website gehören, welche die Cookies gesetzt hat, viele Informationen gesammelt werden und untereinander ausgetauscht werden.

Third Party Cookies werden in erster Linie verwendet von Werbenetzwerken, Suchmaschinen und Social Media Netzwerken. Damit z.B. der Facebook Like Button auf einer Webseite funktioniert, ausserhalb von Facebook selber, sind Third Party Cookies  essentiell. Weil diese eben das Verfolgen /Tracking  zwischen Webseiten erlaubt, womit der User eventuell nicht rechnet und ihm das gar nicht bewusst ist, sind sie realtiv verpönt von  Datenschützern.

­

Wie gehen Browser mit Cookies um

Alle Browser geben in  ihren Einstellungen unter Datenschutz sogenannte Standardeinstellungen. Allerdings wird dem User die Möglichkeit gegeben, diese Einstellungen indviduell anzupassen.

firefox datenschutz

Hier im Firefox ist die Standardeinstellung so gesetzt, dass Third Party Cookies immer akzeptiert werden. Um die Einstellungen zu ändern, gehe im Firefox unter >>Einstellungen > Datenschutz >Nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen.

­

Das Gesetz meint nicht nur Cookies..

Das sogenannte „Cookie Law“ meint nicht nur Cookies sondern alle Technologien welche Informationen auf dem Endgerät des Users speichern. Da  aber sogenannte Cookies davon am meisten betroffen sind, hat es den Namen erhalten.

Link Tipp:

Europäische Kommission: Was sind Cookies plus Cookie Template zum Donwloaden

In diesem Link gibt es ebenfalls eine genau Beschreibung der oben aufgeführten Begriffe. Zusätzlich gibt es als .zip Datei Templates in der jeweiligen Sprache zum Download. Es enthält als Template ein .doc Dokument mit Texten, welche vom Wortlaut her vorbereitet sind. Es ist auf jeden Fall lesenswert.

FAZIT:

Eigentlich hatte wahrscheinlich jeder im Impressum schon den Hinweis vermerkt, dass Cookies verwendet werden. Allerdings ist seit der EU Verordnung dieser Hinweis im Impressum zu wenig. Es wird eben verlangt, dass der User selber die Entscheidung mit – Ok – setzt, dass er damit einverstanden ist.

In der Regel verhält es sich so, dass ohne Cookies viele Funktionen gar nicht mehr auszuführen sind. Als Test kann man einmal versuchen, im Firefox unter Einstellungen … etc. das Häkchen bei Cookies herauszunehmen. Man wird sehen, dass da nix mehr läuft.

Wichtig ist einfach, wenigstens einen einfachen Überblick, wie in diesem Beitrag gegeben, hat, um zu wissen, worum es geht.

Dies ist nur ein Gravatar ♥ pure intuition

Blogartikel von mediendesign-quer. WordPress, Webdesign, Social Media .. Alle Neuigkeiten erfahren >> Werde Fan auf Facebook und Google +

 

Veröffentlicht in Kategorie: Link-Tipp, Plugins