08.09.2015 |

Neue AGB bei Fotolia: >> Das musst du beachten, wenn du Bilder auf (d)einer Webseite einbindest

stock-fotos

 Seit April 2015 hat Fotolia die AGB geändert. Was du dabei beachten musst, wenn du Bilder von Fotolia auf deiner Webseite einbindest, dass zeige ich dir hier.

Seit Jänner 2015 wurde Fotolia – eine US amerikanische international tätige Bild Stock Börse – von Adobe vollständig übernommen. Seit April diesen Jahres sind nun auch die AGB völlig überarbeitet.

Das bringt relativ starke Änderungen auch im Webdesgin Bereich mit sich.  Wenn du diese Punkte beachtest, so kannst du auch weiterhin sorglos die große Auswahl an professionellen Bildern und Vektoren, die Fotolia bietet genießen.

1. Die Quellenangaben

2. Die “ Rechts Klick Foto Sperre “ – kein download mehr

3. Du übernimmst die volle Verantwortung – auch für deine Kunden

ACHTUNG:

Alle Angaben, welche hier gemacht werden, gelten nur für Webseiten

Die Quellen angaben:

Fotolia schreibt hier m.E. etwas kontrovers. Wenn man dann den Support bemüht, wird einem die Sache schon etwas genauer erklärt, wie folgt:

Mit einer Standard Lizenz erwirbst du das Recht, ein Bild von Fotolia herunterzuladen und es einmalig zu verwenden. Wenn du dieses Bild auf deiner Webseite einbauen möchtest, z.B. als Headerbild, hast du diese Angaben im Impressum deiner Webseite, wie folgt zu vermerken:

– Ortsangabe zum Platz, wo sich das Bild befindet
Erste Headergrafik auf der Start – Home Seite von mediendesign-quer.com

– Bildnummer der Grafik
#123456

– Name des Urhebers der Grafik
Phil PhotoPixel

– /fotolia.com 

plus Link !

Die “ Rechts Klick Foto Sperre “ – kein download mehr

Unter dem Punkt Standard Lizenz 3.2 Nutzung auf Websites steht folgendes:

3.2 Nutzung auf Websites. Ungeachtet anderslautender Vereinbarungen in diesem Vertrag haben Sie im Hinblick auf die Verwendung und Zurschaustellung eines Werks auf Websites alle angemessenen Vorkehrungen zu treffen, die das Herunterladen oder die Wiederverwendung des Werks durch Besucher der Website verhindern.

Nach Rücksprache mit dem Fotolia Support, wurde das so erklärt:
Dieser Punkt wird mit der sogenannten Rechts Klick Sperre in die Tat umgesetzt.

So gut wie jedes Bild ist im Browser über > Maus – Rechtsklick abrufbar. Im Browser Firefox z.B. öffnet sich nach rechtsklick mit der Maus ein Fenster, wo man verschiedene Grafik Infos abrufen kann, unter anderem auch „Grafik speichern unter „.
Der Fotolia Passus verlangt, das dieser Effekt vom Webseitenbetreiber /ersteller unterbunden werden muss.

Für WordPress Nutzer gibt es da ein eigenes Plugin, No Right Click Images Plugin.

no-right-click-images-plugin

Dieses Plugin einfach installieren und aktivieren. Fertig.  Wichtig ist noch, das die Bildeinstellungen in WordPress auf  link-zu-keine

Link zur : Keine , gestellt ist.
Falls dort z.B. Link zu MedienDatei eingestellt ist,
wird natürlich bei Klick auf das Bild das Bild angezeigt.

Mit dieser Bildeinstellung in der WordPress Mediathek , sowie dem Plugin ist
das Fotolia Bild nicht mehr klickbar und wird auch nicht mehr angezeigt.

Auf web-toolbox.net sind mehrere Möglichkeiten unter dem Titel “ Bilder vor download schützen “ genau beschrieben, inklusive Code download dazu. Sehr informativ und gut.

Ebenfalls ein guter Beitrag – mit vielen Tipps zur technischen Umsetzung – auf rechtambild.de. Hier geht es zuerst um einen konkreten Fall, doch anschließend sind die Lösungsbeispiele incl. Quellcode und Anleitung .

ACHTUNG:

Das WordPress Plugin übernimmt nur die Funktion für „normale“ Bilder. Ausnahmen sind: 

– Hintergrundbilder – über CSS Styles
– Bilder, welche in Slideshows eingebettet sind
– Bilder in Light Boxen

Weiters behandelt wird in den Kommentaren zu diesem Beitrag in rechtambild.de , ebenfalls mit technischen Lösungsansätzen, das es technich eine „challenge “  ist, obige Ausnahmen für die Fotolia Kriterien fit zu machen.

Du übernimmst die volle Verantwortung – auch für deine Kunden

Auch neu ist die Änderung für die Verantwortung. Falls man nun ein Bild für eine Kundenwebseite verwendet, so trägt der Webdesigner (Agentur )  dafür die Verantwortung, was der Kunde nachträglich mit dem Bild unternimmt, falls er dazu die Möglichkeit hat.

Unter Punkt 2 – Lizenz an den Werken Punkt 2.3 – Nutzung für Kunden steht unter anderem:

Sie allein sind verantwortlich und haftbar für die Nutzung des Werks durch Ihren Kunden

Wichtig ist , dass man das eben weiß, damit man entsprechend Rücksprache mit dem Kunden darüber halten kann.

FAZIT:

Relativ erschwerend, sich für ein Fotolia Bild zu entscheiden.

Tipp: Es gibt z.B. Bild Foren, wo man direkt mit dem Fotograf sich in Verbindung setzen kann und direkt – ebenfalls um einen guten Preis – die Bildrechte erwerben kann. Ich persönlich finde diese Änderungen eher erschwerend, sich für ein Fotolia Bild zu entscheiden.

Eine weitere gute Möglichkeit: fotografieren 🙂

QUELLEN:

 

WEITERFÜHRENDE LINKS:

 

Dies ist nur ein Gravatar ♥ pure intuition

Blogartikel von mediendesign-quer. WordPress, Webdesign, Social Media .. Alle Neuigkeiten erfahren >> Werde Fan auf Facebook und Google +

 

 

Veröffentlicht in: FOTOGRAFIE, Webdesign