GOOGLE : Light – Modus ersetzt Klassische Google Maps

Google Maps Light ModusDas Google Maps Team hat im Forum – mitte April 2015 – verkündet, dass der neue Light – Modus das alte Klassische Google Maps nun ersetzen wird:

“ In 2013, we previewed a new version of desktop Maps and since then, we’ve been continually improving the product to provide a richer, more engaging, and more helpful mapping experience.

We will soon be rolling out the updated version of Google Maps to everyone. After the update, you’ll no longer be able to use the older, classic Google Maps.“

Ein kleiner Rundgang – wie es nun aussieht:

Gehe auf maps.google.at (bzw. maps.google.com) . Es öffnet sich folgende Maske:

maps.google.at


Klicke in der rechten unteren Ecke auf das Fragezeichen Google Fragezeichen . Es öffnet sich nun folgende Maske:

Zurück zu Klassichen Google Maps

Darauf klicke auf “ Zurück zur klassischen Google Maps „. Es öffnet sich eine weitere Maske:

Feedback zu klassischer Google Maps

Hier eben ein Feedback geben, in meinem Fall wäre das : “ Ich bevorzuge die klassiche Google Maps “ und anschließend noch einmal unten auf den blauen Text “ Zurück zum klassischen Google Maps „.
Nun wird man automatisch zum Light-Modus von Google Maps weitergeleitet. Das wird einem auch kundgetan. Nämlich in folgender Maske:

Google Maps Light Modus

Das Zeichen dafür ist dieser graue Blitz. Dieser bleibt ab nun auch in der rechten unteren Ecke als Symbol.
Hier kann man auch wieder – siehe Link in blauer Schrift: “ Zurück zur Vollversion von Google Maps “ zur neuen Google Maps zurückkehren.

FAZIT:

Schon 2013 war das RollOut für das neue Google Maps und das Ende der alten Google Maps geplant. Allerdings hat anscheinend niemand mit dem großen Interesse an dem weiteren Bestehen des alten Google Maps gerechnet. Anscheinend hat Google reagiert und bis vor kurzem nach wie vor das alte Klassiche Google Maps zur Verfügung gestellt.
Gleichzeitg aber weiterentwickelt. Es gab viele Meldungen, das neue Google Maps lade zu langsam.. etc.
Im Google Support kann man auch genau die Merkmale des Light-Modus nachlesen:

Der Light-Modus soll Google Maps schneller machen. Aus diesem Grund sind allerdings einige Funktionen  ausgeschaltet:
Zitat Google Support

  • 3D-Bilder in der Earth-Ansicht betrachten
  • Den Standort Ihres Computers auf der Karte anzeigen
  • Privat- und Geschäftsadresse festlegen
  • In der Nähe suchen, Entfernung zwischen Orten messen und Koordinaten anzeigen
  • Frei verschiebbare Routen
  • Eine Karte einbetten
  • Einen Ort an Ihr Auto senden
  • My Maps in Google Maps anzeigen
  • Ein Problem mit Kartendaten in Google Maps melden
    Zitat Google Support

ACHTUNG:

Befindet man sich in der Vollversion von maps.google.at (maps.google.com etc.), sind in der linken unteren Ecke folgende Symbole:

Vollversion Google Maps

Blitz, Fragezeichen und das Rad.
Wenn ich auf den Blitz klicke, wechsle ich automatisch in den Light – Modus.
Wenn ich auf das Fragezeichen klicke, werde ich gefragt – siehe Bilder oben – ob ich zur Klassischen Google Maps wechseln möchte. ( Ganzes Prozedere – wie oben ). Werde dann allerdings ebenfalls in den Light- Modus geführt.

Fakt ist : der Light – Modus ersetzt die Klassische Google Maps.

Weitere Beiträge , die auch von Interesse sein können:

 

Dies ist nur ein Gravatar ♥ pure intuition

Blogartikel von mediendesign-quer. WordPress, Webdesign, Social Media .. Alle Neuigkeiten erfahren >> Werde Fan auf
Facebook und
Google +

 

Veröffentlicht in Kategorie: Google